Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 327.

  • Benutzer-Avatarbild

    Welche Stechhilfe nehmt ihr?

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Ihr Lieben, danke für Eure Antworten. Habe jetzt auf der Internetseite ein Nachfolgemodell von den BD Lancer Microfine gefunden den es vor ein paar Jahren gab. Es heiß BD Optimus und soll die feinste Nadel haben. Werde dieses mal ausprobieren. Denn ich finde wenn unsere Kinder schon so oft messen müssen, muß es ja nicht unbedingt ein Gerät sein das so weh tut. Ich habe feststellen müssen, das es da echt große Unterschiede gibt. Danke nochmal und ein schönes langes Wochenende. Lieben Gruß N…

  • Benutzer-Avatarbild

    Welche Stechhilfe nehmt ihr?

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo, wir haben als Stechhilfe immer den Softclix von Accucheck gehabt, mitdem wir recht zufrieden waren. Zwischendurch gab es mal einen der hieß BD-Lancer und hatte eine ganz dünne Nadel. Beide gibt es inzwischen nicht mehr und wir haben als neuen den Multiclix von Accucheck bekommen. Mit dem ist Jacqueline aber überhaupt nicht zufrieden. Der tut ihr zu sehr weh. Hat jemand von Euch einen Tip für eine Stechhilfe mit recht dünner Nadel? Danke schon mal im voraus Lieben Gruß Nina

  • Benutzer-Avatarbild

    geht es euch allen so gut?

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo, auch bei uns läuft es mal auf und mal ab. Nachdem Jacqueline von den Weihnachtsferien bis zu den Osterferien mal durchgehend ohne Krankheit zu Schule konnte, hat es sie letzte Woche mal wieder mit den Bauchschmerzen überfallen. Es scheint wirklich an der Verdauung zu liegen, man merkt richtig das der Magen dann nicht richtig arbeitet und dann sind auch mal wieder Werte von 2,0 mmol mit dabei, die wir ansonsten ja gar nicht mehr kennen. Ja, Cristina, das kenn ich auch.Gibt man bei einem ni…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Cristina, wir haben auch öfter Tage dazwischen wo die Werte recht niedrig liegen und auch das Essen dann nicht viel ausrichtet. Dann gibt es wieder Tage an denen die Werte recht hoch sind. Da Jacqueline ja im Anfangsstadium der Pubertät steckt rechne ich in den nächsten Monaten mit noch mehr Schwankungen. Ich kann Dir gut nachfühlen, das Du mal wieder nicht weiterweisst und Dir keiner ein genauen Rat geben kann. Wie lange sind wir jetzt mit Jacquelines Bauchweh-Problem von einem Arzt zum a…

  • Benutzer-Avatarbild

    Sodbrennen

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    ...langsam mag ich nicht mehr. Da das Nexium nichts geholfen hat, schließt der Arzt eine Magenschleimhautentzündung aus und daher bräuchte auch keine Magenspiegelung gemacht werden. Da das Nexium hätte helfen müssen!! Unser Heilpraktiker war sich vor einer Woche sicher, daß es eine Magenschleimhautentzündung ist. Hat uns Colocythis D12 verschrieben, und siehe da es wurde nach 2 Tagen tatsächlich besser. Leider hat das nur bis zum Wochenende angehalten.Vorher hatte Jacqueline tatsächlich schon wi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Sodbrennen

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Der Pustestest ist hier bei einem Facharzt für Innere Medizin möglich. Habe mich heute mal erkundigt. Allerdings muß man dafür vorher 1/2 Liter Orangensaft trinken. Ich befürchte daß es ihr durch die Säure danach noch schlechter geht. Das Problem ist, wenn wir den Magen ärgern, dauert es immer viele Tage bis es Jacqueline wieder einigermaßen bessergeht. Und bei soviel Saft wird auch der Blutzucker ziemlich in die Höhe steigen. Welches aber im Vergleich mit den Magenbeschwerden nicht im Vordergru…

  • Benutzer-Avatarbild

    Sodbrennen

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Das besser gehen hat nicht lange angehalten. Haben schon wieder mit anhaltender nervender Übelkeit und dem Druckgefühl in der Magengegend zu kämpfen. Jacqueline mag mittlerweile überhaupt nichts mehr essen. Heute erst 4 Löffel Brei und 1 Butterkeks, und selbst nach dem bisschen Breit hat sie das Gefühl zuviel gegessen zu haben und der Brei kommt in der Speiseröhre teilweise wieder zurückgelaufen.Sie bekommt nun zusätzlich Nexium mups und wenn es nicht besser wird sollen wir uns in Hannover oder …

  • Benutzer-Avatarbild

    Sodbrennen

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Unsere neuester Stand ist nun, daß wir Vitamin B1,B6,B12 und Folsäure geben, da diese für den Magen wichtig sind. Und Obst und Gemüse stehen zur Zeit kaum auf unseren Essensplan da wir ja ständig auf den Magen achten müssen. Zusätzlich gibt es noch Verdauungsenzyme. Wir haben nun den Verdacht daß bisher die Verdauungsenzyme nicht ausgereicht haben und somit nicht nur die Verdauung verlangsamt war sondern auch die B-Vitamine nicht umgesetzt werden konnten. Daher auch die Reaktion mit fettigem Ess…

  • Benutzer-Avatarbild

    Sodbrennen

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo, letzte Woche hatten wir mal wieder mit einer Mittelohrentzündung zu kämpfen. Deshalb also ein Antibiotikum. Nachdem der Magen nun etwa 2-3 Wochen Ruhe gegeben hatte, habe ich am Sonntag Jacqueline ein paar Pommes mit Gyros erlaubt. Und folgedessen ging es am gleichen Abend wieder mit Bauchschmerzen los. Im Zusammenhang mit dem Antibiotikum, welches ja eh schon den Magen angreift, war das fettige Essen (auch wenn es nicht viel war) anscheindend mal wieder zuviel. Seitdem kämpft Jacqueline …

  • Benutzer-Avatarbild

    Sodbrennen

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Oliver, das mit dem Helicobacter hatte ich bei unserem letzten Hausarzt schon einmal letztes Jahr angesprochen, da ich damals etwas von einem Atemtest gelesen hatte.Da hieß es aber, daß das bei Kindern normal nicht vorkommt. Da wir ja nun in neuen Händen in einer Diabetologischen Schwerpunktpraxis behandelt werden, werde ich dieses dort nochmal ansprechen. Danke nochmal für den Hinweis. Lieben Gruß Nina

  • Benutzer-Avatarbild

    Sodbrennen

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Ulrike, wie Du ja wahrscheinlich gelesen hast, haben wir mit Jacqueline ja zur Zeit auch Probleme was den Magen betrifft. Wir wissen soviel, das sie oft sagt das Essen kommt ihr wieder hoch bis zum Mund oder sie sagt sie hat den Geschmack des letztens Essens wieder im Mund. Angefangen haben wir mit Medikamenten für die Magensäure. Das ging dann eine Zeit lang gut, und dann war es wieder da. Dieser Essensrücklauf ist öfter mal da, nicht nur im Zusammenhang mit Ihrer Übelkeit. Zur Zeit meide…

  • Benutzer-Avatarbild

    Lactose Test

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    ....tja, das mit dem Blutdruck ist doch so eine Sache. Wir haben bisher ja nur beim Arzt messen lassen und der Wert war immer okay. Nachdem ihr aber immer so schwindelig war habe ich zuhause mal gemessen, und mußte feststellen das sie nur noch einen Wert von 80:60 hatte. Kein Wunder das sie dann meint das ihr so schwindelig ist, das sie kaum noch etwas sieht. Und die verstärkte Übelkeit in dem Moment läßt sich damit auch erklären. Ihre Werte scheinen ziemlich zu schwanken, allerdings muß ich mir…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Uwe, Du hast es genau auf den Punkt gebracht. HI ist zwar schlimm, aber es gibt sicherlich viel viel schlimmere Krankheiten. Auch wir hätten uns damals nie träumen lassen das Jacqueline jetzt aufs Gymnasium geht. Wenn ich noch daran denke was uns für Angst gemacht wurde, das Jacqueline nie richtig selbstständig leben könnte und nie gut in der Schule sein würde. Es ist auch wirklich schön, das die Krankheit jetzt so schnell erkannt wird. Vor 11 Jahren tappten da die Ärzte noch so im Dunkeln…

  • Benutzer-Avatarbild

    Lactose Test

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Oliver, danke für Deine schnelle Antwort. Blutdruck ist bei ihr okay. Aber das mit dem Test der Verdauungsenzyme war ein toller Hinweis. Völlegefühl und auch voluminöse Stuhlportionen kennen wir. Oft hat sie das Gefühl den Darm gar nicht ganz entleert zu haben. Als Baby mußte sie Kreon einnehmen. Wenn ich mich richtig zurückerinnere brauchte sie das dann aber nicht mehr da wir eher zu Verstopfung und nicht zu Durchfällen neigten. Danke nochmal Gruß Nina

  • Benutzer-Avatarbild

    Lactose Test

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Irene, ich habe in letzter Zeit auch schon nachgedacht einen Kinderpsychologen aufzusuchen, da sie doch recht verschlossen ist und jetzt in der neuen Schule doch ein enomer Druck herrscht. Da sie nun am Anfang der Pubertät steht scheinen nun doch eine Menge an Faktoren zusammen zu kommen. Unter anderem hab ich das Gefühl das sie selbst momentan unter ihrer Krankheit leidet. Was im Kindesalter ganz normal war wird nun langsam lästig wie z.B. das Blutzuckermessen oder ständig ans Essen denke…

  • Benutzer-Avatarbild

    Lactose Test

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo miteinander, Jacquelines Bauchschmerzen sind schon wieder mal da. Wir haben gestern einen Lactose Test gemacht wo sie eine Flasche Lactoselösung trinken mußte und dann jede halbe Stunde der Blutzucker gemessen wurde. Nüchtern war der Wert 105 und eine halbe Stunde nach dem Trinken auf 220 . Dann ging der Wert innerhalb 2 Stunden wieder auf 110 runter. Laut den Werten hat sie lt. Arzt keine Lactoseunverträglichkeit. Aber kann man sich bei HI Kindern auf diesen Test verlassen? Jacqueline geh…

  • Benutzer-Avatarbild

    Diabetes - ???

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Oliver, auch von mir ein großes "DANKE" für die klaren Worte. Auch ich habe mir diesen Beitrag ausgedruckt,für den Fall das ich mir mal wieder zu viele Sorgen über zu hohe BZ-Werte mache. Wir haben einen HBA1C Wert von 5,8 mmol. Dieser ist aber schon eine kleine Ewigkeit ohne große Veränderung. Von daher mache ich mir noch keine zu großen Sorgen. Liebe Grüße Nina

  • Benutzer-Avatarbild

    hohe werte

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Ulrike, ja genau davor habe ich Angst das die Werte immer weiter höher gehen. Da man sich genauestens mit den niedrigen Werten auskennt und bei den höheren doch ziemlich unsicher ist. Wir haben morgens nüchtern einen Wert um die 5,0mmol und Jacqueline bekommt dann trotzdem ihr Toast weil sie einfach Hunger hat oder es bis zur ersten Pause in der Schule einfach zu lange dauert. Um morgens nicht einen ganz so hohen Wert zu haben ist bei uns abends spätestens um 19.00 Uhr das letzte Essen ang…

  • Benutzer-Avatarbild

    typisch schulbeginn

    ninahuemme - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo ihr beiden, ich glaube auch nicht das es Diabetiker besser haben. Ich möchte jedenfalls nicht tauschen. Auch wir mußten die ersten 2 Wochen in der neuen Schule mit Schwankungen kämpfen. Anfangs konnte sie essen was sie wollte, die Werte blieben irgendwie niedrig. Das hat sich mittlerweile wieder gelegt. Jacqueline hat ja nun die Schule gewechselt und es war ein schwerer Start auf dem Gymnasium. Die 2. Woche hat sie schon komplett gefehlt da sie sich mal wieder einen Grippevirus eingefangen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Cristina, ich kenne mich mich Magenbändern nicht aus, aber es hört sich nicht sehr schön an was Du da so schreibst. Das Du keinen Hunger mehr auf diese Flüssigkeitsnahrung hast ist wohl verständlich. Drücke Dir die Daumen das Dein Magen bald wieder in Ordnung ist, denn ich weiß aus eigener Erfahrung wir schwer es ist, sich um ein HI-Kind zu kümmern wenn es Einem selbst ziemlich bescheiden geht. Lieben Gruß Nina Ich versuche das nochmal mit dem ICQ. Hatte damals irgendwie nicht funktioniert…