Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 71.

  • Benutzer-Avatarbild

    Lara: Tagesablauf / PEG-Übergang

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Irene, nach langer Abwesenheit wieder einmal eine Antwort von mir. Ausschlaggebend für uns war, daß Lara sich an der PEG gestört hat. Sie wollte auf meine Rückfrage vor einem Button-Tausch, diese unbedingt entfernt haben. Ich habe ihr das Versprechen abgenommen, daß sie im Krankheitsfall sich die größte Mühe gibt, alles zu trinken oder zu essen, was ich ihr gebe. Wir hatten jetzt den ersten wirklich größeren Infekt, seit die PEG entfernt wurde und Lara hat sich an das Versprechen erinnert …

  • Benutzer-Avatarbild

    Mittagszeit

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Zusammen, wir haben seit neuestem ein 'interessantes' Problem. Lara kommt um 12.30 Uhr aus dem Kindergarten mit einem wirklich guten BZ (z.B. 98 8)). Dann gibt es Mittagessen, wobei sie ca. 60-70gr Nudeln ißt (so gestern) und um 14 Uhr bei der Kontrollmessung hat sie einen BZ von 49!!! Kann mir das einer erklären. Es ist zur Zeit so, als ob sie überhaupt nicht Mittagessen würde. Normalerweise hält ihr Mittagessen bis ca. 16 Uhr vor. Keine Ahnung, ob dieses Problem schon länger besteht und …

  • Benutzer-Avatarbild

    Welche Medikamente setzt ihr ein?

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hei Nina, ich benutze Vomex oder Emesanzäpfchen im Wechsel, da die unterschiedlichen Wirkstoffe bei Lara eine schnellere Hilfe zeigen. Außerdem kann man Vomex Zäpfchen halbieren, Emesan nicht so das die Dosierung auch besser funktioniert. Ansonsten einen leichten Schwarztee mit frisch gepreßter Orange halbstündlich einen Teelöffel oder einen leichten Schwarztee mit Cola im Verhältnis 1:2 und etwas Backpulver in der gleichen Gabe. Beides hilft gegen den Elektrolyteverlust und Lara findet den Gesc…

  • Benutzer-Avatarbild

    mal wieder Ohrenschmerzen

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Nina, unsere HNO hat uns geraten, Lara nicht mehr die Nase zu putzen, wenn sie erkältet ist, da von dem Druck der ganze 'Schlabber' über die Eustachische Röhre hinter das Trommelfell gelangt und dort die Entzündungen verursacht. Beim Nase hochziehen landet das ganze nur im Magen (ekel) und wird verdaut (ba) - aber Lara hat seither keine Ohrenschmerzen mehr. Vielleicht hilft es ja. Liebe Grüße Britta

  • Benutzer-Avatarbild

    Gallenkoliken

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Ihr Lieben, Lara hatte jetzt Donnerstag auf Freitag nacht die 3. Gallenkolik. Hat sie diesmal echt geschlaucht - legte erst mal 3 Tage hintereinander am morgen einen Unterzucker hin (zwischen 39 und 46 alles geboten. Wir werden jetzt langsam echt nervös hier. Ansonsten ist sie jetzt seit Wochen ohne Medikament und ohne Mondamin was ja echt super wäre, wenn... Hat einer von Euch Erfahrung? Will sie einfach nicht operieren lassen. Vielleicht homöopathisch? Gebe ihr halt bei einem Anfall Busc…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wunder

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo zusammen, Neues aus der 'Wunderfront': Wir haben bei Lara das Medikament und auch das Mondamin nachts nun ausgeschlichen - sie ist jetzt nachts ohne irgendwas seit gut einer Woche. Ihre Werte liegen morgens zwischen 50 und 68, womit wir im Moment einigermaßen leben können. Einen Ausrutscher gab es auf 45 herunter - wir fielen fast in Ohnmacht. Ansonsten achten wir immer noch sehr auf die Zeiten und die Mengen beim Essen - haben da keinen allzu großen Puffer im Moment. Lara ißt mit wesentli…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wunder

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo alle zusammen, was uns passiert ist, werdet Ihr nicht glauben. Wir waren am Freitag mittag auf einem Heilungsgottesdienst in Tübingen, der speziell für kranke Kinder veranstaltet wurde. Nach einem Gebet für Lara waren ihre BZ nachts so hoch, daß wir weder sondieren noch spritzen konnten - haben einfach alle Stunde einen BZ gemacht. Lara pendelt sich auf einem Level zwischen 50 und 60 ein und hielt bis heute ihre BZ ohne Medikamentengabe oder Mondamin. Die Regulation ist noch nicht so gut, …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Christina, soviel ich weiß ich das eine Grundlage für HI, daß der Insulinwert auch im Unterzuckerbereich zu hoch ist, was bei einem 'normalen' Menschen nicht vorkommen kann. Erst nachdem dies einem Arzt aufgefallen ist, haben die Ärzte auf HI weiteruntersucht. Und das der HBA1C nach diesen Nachtwerten von Patricia zu hoch ist, wundert mich jetzt nicht wirklich. Hier geht es ja nur um den Durchschnittswert der BZ und die sind ja Nachts lange Zeit viel zu hoch gewesen. Hoffe das hilft Liebe …

  • Benutzer-Avatarbild

    Nächtliches Durchschlafen

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hei Irene, schön von Dir zu hören. Das mit dem nächtlichen Schlafen ist ein sehr schwieriges Thema. Haben wir auch immer wieder Schwierigkeiten damit und ich bin mir mit der Handhabung auch nicht sicher. Im Zweifelsfall nehem ich Lara lieber zuviel ins Ehebett als zuwenig. Es ist für Erwachsene fürchterlich schwer zu verstehen, was in so kleinen Herzen vorgeht. Als Lara z.B. ihr großes Bett bekam mit 3 Jahren hörte sie von einem TAg auf den anderen mit Mittagsschlaf auf und es hat schrecklich la…

  • Benutzer-Avatarbild

    Einnässen

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo alle zusammen, danke für Eure antworten. In den letzten Tagen geht es mit dem Piseln echt besser - habe endlich von schimpfen und bestrafen auf Lob und Anerkennung umgeschaltet (ich Esel, jetzt erst!!!) und siehe da, es geht viel besser. Schicke Lara vor allen schwierigen Situationen (bevor sie mit ihren Freunden zu spielen anfängt) auf die Toilette. Zusätzlich bekommt sie jeden Abend ein Buch ihrer Wahl vorgelesen + ein Glitzersticker wenn sie tagsüber nicht in die Hose gemacht hat und da…

  • Benutzer-Avatarbild

    Einnässen

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Ihr Lieben, eine Frage: Lara hat echte Probleme mit Einnässen. Tagsüber muß ich sie auf die Toilette schicken weil sie vor lauter spielen nicht rechtzeitig geht und nicht einmal kommt, wenn sie vollständig naß ist (interessiert sie überhaupt nicht, ist ihr auch nicht peinlich, ich glaube es existiert überhaupt nicht in ihrer Welt.) Nachts braucht sie mit ihren 4,8 Jahren immer noch eine Windel. Sie pieselt 2-3 in der Nacht und wird nicht einmal wach, wenn sie im nassen liegt. Kann das mit …

  • Benutzer-Avatarbild

    pupertaet (lang)

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Christina, was soll ich sagen - meine Tochter ist erst 41/2 jahre alte - also Erfahrungen habe ich dazu keine. Ich denke, dass Deine Kleine ein Anrecht darauf hat sauer zu sein - wir sind es ja schließlich auch und müssen 'nur' daneben mitleben. Vielleicht kannst Du ihr irgendwie vermitteln daß man sauer sein darf und trotzdem weitermachen muß, weil es oft im Leben keinen anderen Weg gibt. Was heißt schon normal? Gehört ein Kind mit Brille oder mit roten Haaren noch dazu oder schon nicht m…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo alle Ihr lieben, um im allgemeinen Trend zu bleiben - auch bei uns gibt es immer wieder positive Entwicklungen. Lara frühstückt seit gut einer Woche. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, was für ein Drama es war, morgens irgendetwas in dieses Kind hineinzubekommen. Im Kindergarten mußten wir einen Integrationsplatz für Lara schaffen lassen weil die Erzieherinnen überfordert waren, eine Stunde mit diesem Kind zu frühstücken. Und jetzt geht es schon länger im KG richtig gut - die Intergrationsst…

  • Benutzer-Avatarbild

    Neu und ein paar Fragen

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo und willkommen Leonore, habe ich das richtig verstanden - Dein Sohn ist bereits 5 Jahre alt? Hat er außerhalb der 'Unterzuckerungsphasen' Verhaltensauffälligkeiten oder Entwicklungsschwierigkeiten? Wie kommst Du darauf, daß er alle 1,5 Stunden essen muß ohne das Du das jemals mit einem BZ-Meßgerät abgeglichen hast? Ist alles sehr merkwürdig - angefangen bei Deiner Kinderärztin. Wenn Du aus dem Osten bist, rufe doch in Magdeburg an. Dort kann man Dir bestimmt Anlaufadressen nennen, die Dir …

  • Benutzer-Avatarbild

    Leider nicht die besten neuigkeiten

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hei Jill, schicke Dir eine ganz dicke Umarmung - was soll man auch dazu noch sagen. Fühle mit Dir - ich kann Dich so gut verstehen. Ich stelle mir auch schon lange nicht mehr die Frage nach dem warum oder wieso? Es hat mich nur fertiggemacht. Ich habe es aber auch nicht so schwer wie Du. Wenn ich mir vorstelle, wie oft Lara am Tag Mama.... sagt und wie oft ich nach dem 1000sten Mama genervt bin und dann Deinen Wunsch lese... Ich sollte wohl dankbarer sein. Eine ganz dicke Umarmung Britta

  • Benutzer-Avatarbild

    Lebt Ihr noch???

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Halli hallo an alle gestressten HI-Eltern!!! Ich mache mir doch langsam Sorgen: Lebt Ihr alle noch? Oder haben Euch Eure Kinder + Alltag so fertig gemacht, daß Ihr wie ich am Abend vor dem Fernseher zusammenbrecht? Bei uns ist alles wie immer: Laras BZ gehen hoch und runter wie sie wollen, sie hat einen Dauerinfekt seit September und sie ist 4 1/2 Jahre, muß ich mehr sagen? Würde mich riesig freuen, mal wieder zu hören, was Ihr alle so macht. Ein ganz liebes Grüßle aus dem Schwabenland Britta

  • Benutzer-Avatarbild

    wir ziehen um

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Mensch Nina, freue mich wirklich total für Dich. Hoffe, Ihr habt einen guten 'Neuanfang'. Seit feste gedrückt. Britta

  • Benutzer-Avatarbild

    Kindergeburtstage feiern

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Nina, wenn wirklich keiner an Deinen Anweisungen festhält finde ich Christinas Idee wirklich gut, dabeizubleiben. Uwe setzte sich beim ersten Kindergeburtstag, bei dem Lara eingeladen war einfach mit einem Buch in den Nebenraum und war somit 'latent präsent'. Mann kann Menschen leider nicht intelligenter machen, wie sie sind. Scheinbar ist Dein Umfeld etwas 'eingeschränkter'. Vielleicht solltest Du es als ein 'nicht-können' anstatt als ein 'nicht-wollen' einordnen. Alles Liebe Britta

  • Benutzer-Avatarbild

    Mittelohrentzündung

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Nina, der Sohn meiner Freundin bekam letztes Jahr auch Rörchen. Durfte am selben Tag wieder nach Hause und auch essen und trinken. Er mußte nur aufpassen, daß er kein Wasser in die Ohren bekam (baden, Haare waschen). Frag aber nochmal einen anderen Arzt um seine Meinung. Ich habe bemerkt, daß sobald die Ärzte von HI erfahren, sie gleich auf Nr. super sicher gehen wollen... Alles Liebe Britta

  • Benutzer-Avatarbild

    Schwangerschaft

    britta - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Zusammen, wie ist das eigentlich in einer weiteren Schwangerschaft? Muß auf etwas besonders achtgegeben werden (BZ messen oder so). Gibt es immer noch keine Möglichkeiten, HI zu diagnostizieren? Kommt das nächtste Kind automatisch ins Krankenhaus zur Kontrolle oder wie wird das gehandhabt? Muß immer alles vorher wissen, um mich einstellen zu können. Wir haben also Pläne, wie ihr wohl bemerkt. Bin schon sehr gespannt Britta