Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-4 von insgesamt 4.

  • Benutzer-Avatarbild

    hallo uwe

    dani - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Ob fokal oder difus weiß ich nicht, er wurde aber bereits vor Jahren operiert. 95% der Pankreas wurden entfernt und trotzdem ist die Situation noch so kritisch. Stabiler ist er in letzter Zeit eher nicht geworden. Hatte bei Nahrungsgabe schon Interwalle von 60 Minuten, musste aber wieder verkürzt werden. Sandostatin bekommt er 150 ?? in der Stunde (Ich weiß die Einheit nicht! Mikrogramm?) Die Sondennahrung ist zusätzlich mit Maltodextrin versetzt, ob Mondamin probiert wurde weiß ich nicht. Muss …

  • Benutzer-Avatarbild

    selbst BZ messen

    dani - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Ich glaube nicht, dass ihr ihn kennt. Seine Mutter kennt aber eurer Forum. Außerdem wollte ich noch sagen, dass der Junge zuviel isst und der BZ Wert zu hoch ist, ist zur Zeit praktisch nicht möglich. Er hat nur bei Fieber sehr hohe Werte.

  • Benutzer-Avatarbild

    Mehr zu mir

    dani - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Ich habe selbst kein HI-Kind, bin aber für die Betreuung eines HI-Kindes im Kindergarten zuständig. Mein Schützling ist 6 Jahre alt, wird voll sondiert (alle 30 Minuten kleine Mengen von Hand) isst aber auch normal mit, wenn er Hunger hat und es ihm schmeckt . Er wird über eine Pumpe dauernd mit Sandostatin versorgt und bekommt bei schlechten Werten Glukoselösung über die Sonde bzw. bei Werten unter 25 Glukagon HypoKit gespritzt. Da er in einem Jahr in die Schule kommt und ein schlaues Kerlchen …

  • Benutzer-Avatarbild

    selbst BZ messen

    dani - - Leben mit CHI

    Beitrag

    Hallo Leute! Kenne euer Forum bereits fast auswendig. Nachdem ich schon sehr viel gelesen habe, muss sich nun auch mal ein paar Fragen stellen. In welchem Alter haben eure Kids gelernt, selbst den BZ zu messen bzw. den Wert einzuschätzen? Ab wann ungefähr waren eure Kinder in der Lage selbst zu spüren, wenn der BZ-Wert zu niedrig ist - sich ein Hypo ankündigt?