Search Results

Search results 1-9 of 9.

  • User Avatar

    Vielen Dank für die Antworten an alle und auch an Oliver. Nur damit ich das jetzt richtig verstehe: Generell stehen Hyperinsulinämie und Unterzuckerung schon in Verbindung. ABER bei Diabetes Typ II, bzw. der Vorstufe eben nicht. Hier müsste der BZ doch eigentlich eher zu hoch als zu niedrig sein, oder? Ich werde auf alle Fälle weiterhin meine BZ Werte kontrollieren. Vor 3 Tagen war der Wert morgens nüchtern irgendwo bei 45. Gemessen hatte ich ihn, weil eben wieder die typischen ätzenden Symptome…

  • User Avatar

    Quote from "kiwi99": “Hallo, hey du hast ja schon richtig gelernt im Forum. Klar, konfrontiere ruhig mal deine Hausärztin mit dem Problem, vielleicht gibt es ja wieder ma ne Diabetes Schulung von einem Pharmakonzern ... LG Thomas” Die Ernährungsschulung bei dem Endokrinologen / Diabetologen soll wohl auch ua. für Diabetiker sein. Kann daraus, denke ich, nur provitieren. Am schlimmsten haben mich einfach die Auswirkungen im Berufsleben getroffen. Ständig abgeschlagen, unkonzentriert und immer wie…

  • User Avatar

    Heute Morgen war mein BZ bei 74 vorm Frühstück. Ich bin ja vorrangig wegen des PCO beim Endokrinologen gewesen, um eben zu klären ob eine Hyperinsulinämie vorliegt. Das hat sich soweit ja auch bestätigt. Das Problem bei dem Arzt scheint eher seine Monopolstellung zu sein. Er ist hier in Oldenburg der einzige seines Fachgebietes. Daher scheint Zeit knapp zu sein, so knapp das es zu Situationen des nicht richtig Zuhörens kommt. Schlimmer finde ich die Reaktion meiner Hausärztin, die einen 40 BZ mi…

  • User Avatar

    Quote from "kiwi99": “Also dafür das du etwas gegessen hattest war der BZ deutlich zu niedrig. Was hat denn der Arzt gesagt? Thomas” BZ 40. Das ist normal. Alles OK......

  • User Avatar

    Quote from "kiwi99": “Hallo, also 40 klingt nicht viel und mein Diabtes-Buch sagt das BZ unter 50 als Unterzuckerung gelten, klar das dir nicht gut war. Wann hattest du denn das letzte Mal was gegessen an diesem Tag und vorallem was? Thomas” Ich hatte Morgens mein Müsli gegessen und Tee getrunken. Die Beschwerden fingen kurz danach an, so ca. eine halbe Stunde später. Am Vortag hatte ich gerade den Glukosetoleranztest gemacht. Nach dem Test gings mir auch nicht wirklich gut. Es war aber eher so …

  • User Avatar

    Ich hatte noch vergessen zu erwähnen, dass vor kurzem meine Hausärztin den BZ gemessen hat, nachdem es mir mal wieder richtig deppert ging. Der Wert lag bei 40.

  • User Avatar

    Quote from "kiwi99": “Hallo, was ist denn ein PCO? Thomas” Polyzystisches Ovarialsyndrom Bei mir mit folgenden Symptomen: Periodenstörung Akne erhöhte männliche Geschlechtshormone im Blut (Hyperandrogenämie) polyzystische Ovarien unerfüllter Kinderwunsch/ Infertilität Übergewicht/ Adipositas Insulinresistenz/ Acanthosis nigricans Metabolisches Syndrom Ich habe zu viele männliche Hormone, bin übergewichtig, wobei sich das unproportional fast nur am Bauch bemerkbar macht, habe polyzystische Ovarie…

  • User Avatar

    Die Idee mit dem Blutzuckermessgerät kam meinem Mann heute auch. Gut zu wissen, dass diese Idee gar nicht so verkehrt war. Danke. Mein Mann meinte, dann könne man vor allem in der akuten Situation einen Test machen und schauen wie der Wert sei. Hab mir heute ein Blutzuckermessgerät gekauft. Die sind ja gar nicht so teuer. Danke auf alle Fälle für die Idee. Werde auf weitere Antworten warten.

  • User Avatar

    Hallo, bei meiner verzweifelten Suche bin ich hier auf das Forum gestoßen. Allerdings ist nicht eins meiner Kinder betroffen, habe noch keine, sondern ich selber. Ich bin 29 Jahre alt, 1,65m groß, und wiege mittlerweile 86 kg. Bis zu meinem 24 Lebensjahr war ich eher ein Leichtgewicht mit ca. 54 kg. Zur Erläuterung: Bei mir wurde nun eindeutig ein PCO diagnostiziert. Ich soll nun eine Ernährungsschulung mitmachen und mit Metformin behandelt werden, da auch ein Kinderwunsch vorhanden ist. Zudem w…